Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Die Lichtgestalter
Gesellschaft für Licht + Raum mbH
Adam-Hoefle-Weg 11
D-64673 Zwingenberg

Telefon: +49 6251 84 808-0
E-Mail: contact@dielichtgestalter.de

Registergericht: Darmstadt
Registernummer: HRB 95326

USt.-IdNr.: DE305886656

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Christoph Adlfinger-Pullmann
(Anschrift wie oben)

Gestaltung und Programmierung
Freisicht – web. design. entwicklung.
www.freisicht.net

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Lichtgestaltung und Leuchtenverkauf

1. Anerkennung der Lieferbedingungen

Die Lichtgestalter – Gesellschaft für Licht + Raum mbH (im folgenden Die Lichtgestalter genannt) übernimmt die Durchführung von Aufträgen ausschließlich aufgrund der nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Änderungen oder Ergänzungen derselben sind nur rechtswirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Das gilt besonders für Bedingungen und Sonderabmachungen für die Auftragserteilung seitens des Bestellers. der Besteller stimmt zu, auf die Abänderung der Allgemeinen Geschäfts-und Lieferbedingungen von Die Lichtgestalter durch Zusendung seiner Geschäftsbedingungen zu verzichten.Sollte dennoch eine Zusendung seiner Geschäftsbedingungen erfolgen oder erfolgt sein, so erklärt der Besteller hiermit seinen Verzicht auf allfällige hieraus resultierende Rechtswirkungen.

2. Liefertermin und Versand

Die Verbindlichkeit zur Lieferung tritt erst durch schriftliche Bestätigung der Annahme der Bestellung  ein. Die Ausführung der übernommenen Bestellungen erfolgt stets nach Maßgabe der zur Zeit der Bestätigung des Auftrages vorliegenden Betriebs- und Beschäftigungsverhältnisse, bei Lieferungen von Waren von Drittanbietern in Abhängigkeit von deren zur Zeit der Bestätigung des Auftrages vorliegenden Betriebs- und Beschäftigungs-verhältnisse. In der Auftragsbestätigung genannte Liefertermine sind vorläufig und gelten grundsätzlich ab Sitz Die Lichtgestalter. Ansprüche aus Überschreitungen der Liefertermine können vom Besteller nur dann gestellt werden, wenn der Liefertermin von Die Lichtgestalter ausdrücklich als „verbindlich“ bestätigt worden ist. Vorablieferungen oder Teillieferungen sind statthaft, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen ausgeschlossen wurden. Behinderung der Ausführung und/oder Auslieferung einer Bestellung, wie z.B. Streiks, Betriebsstörungen, Aussperrungen sowie deren Folgen gelten als höhere Gewalt und entbinden Die Lichtgestalter von der Verpflichtung zur termingerechten Lieferung, ohne dass dem Besteller ein Schadensersatzanspruch entsteht. Versandfertige Ware muss sofort abgerufen werden. Anderenfalls ist Die Lichtgestalter berechtigt, nach Ablauf von 14 Tagen ab Meldung der Versandbereitschaft, die Ware auf Gefahr und Kosten des Käufers nach eigenem ermessen zu lagern und als  geliefert zu berechnen.

3. Transport

Der Transport erfolgt ab Sitz Die Lichtgestalter auf Gefahr des Käufers, auch wenn frachtfreie Lieferung vereinbart ist. Bei frachtfreier Lieferung hat Die Lichtgestalter die freie Wahl des Transportmittels. Etwaige Beschädigungen oder Verluste sind durch den Empfänger festzustellen und umgehend bescheinigen zu lassen.

4. Preise

Die Preise gelte, sofern nicht anders vereinbart, ab Sitz Die Lichtgestalter und sind grundsätzlich freibleibend. Zu den angebotenen Preisen kommt noch die gesetzliche Mehrwertsteuer in der jeweils geltenden Höhe hinzu.

5. Zahlungsbedingungen

Die Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum zu bezahlen. Ein Skontoabzug wird nicht anerkannt. Falls ein Skonto vereinbart wurde, ist ein Skontoabzug von neuen Rechnungen unzulässig solange frühere und fällige Rechnungen noch unbeglichen sind. Für Zahlungsverzug werden Verzinsungen in Höhe von 10% p.a. ab dem ersten Fälligkeitstag (14 Tage nach Rechnungsdatum) vereinbart.Gegenforderungen dürfen mit dem Kaufpreis nicht aufgerechnet werden. Zahlungen mittels Scheck oder Wechsel gelten nur als zahlungshalber geleistet. Sämtliche Spesen und Bankgebühren und -provisionen in Verbindung mit der Durchführung von Überweisungen,sowie Einlösungen von Schecks oder Wechseln gehen zu Lasten des Bestellers. Zahlungen werden unabhängig von einer allfälligen Widmung auf die am Zahlungszeitpunkt am längsten fällige Verbindlichkeit angerechnet. Dabei wird zunächst auf  Berechnung von Verzugszinsen und Spesen verzichtet. Diese werden erst zum Zeitpunkt des vollständigen Ausgleichs einer Verbindlichkeit angerechnet. Im Falle eines Wechselprotestes oder bei Nichtzahlung einer fälligen Rechnung sind sämtliche zu diesem Zeitpunkt offenen Rechnungen sofort fällig, ohne dass es einer ausdrücklichen Fälligkeitsstellung bedarf.

6. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages und evtl. fälliger Verzugszinsen bleibt die Ware im Eigentum von Die Lichtgestalter.

7. Reklamation, Gewährleistung und Schadensersatz

Mängel, auch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften, sind unverzüglich nach Entdecken schriftlich mitzuteilen.Mängelrügen nach Ablauf von 14 Tagen nach Eingang der Ware am Bestimmungsort sind ausgeschlossen, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei einer Untersuchung anfangs nicht erkennbar war.Die Lichtgestalter kann die Beseitigung von Mängeln verweigern, solche der Käufer seinen Verpflichtungen im gesetzlichen Umfang nicht nachkommt. Das Recht des Käufers, Ansprüche aus Mängeln geltend zu machen, verfällt einen Monat nach schriftlicher Zurückweisung der Mängel durch Die Lichtgestalter. Bei berechtigten Mängelrügen kann Die Lichtgestalter nach eigenem Ermessen neue, vertragsgemäße Ware liefern oder eine angemessene Minderung des Kaufpreises akzeptieren. Weitergehende Ansprüche des Käufers, insbesondere Wandlung sowie Anspruch auf Ersatz von Schaden, die nicht im Liefergegenstand selbst entstanden sind, sind soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Auf die Waren gilt im für geschäftliche Kunden eine Gewährleistung von 12 Monaten, für Privatkunden die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten.

8. Haftung

Der Lieferant haftet für Schäden außerhalb des Anwendungsbereiches nur, sofern ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ebenso ausgeschlossen, wie der Ersatz von Folge- oder Vermögens-schäden sie für Sachschäden, di ein Verbraucher erleidet. Bei Nichteinhaltung allfälliger Bedingungen für Montage, Inbetriebnahme und Benutzung (wie z.B. in Bedienungs- oder Montageanleitungen enthalten) oder der behördlichen Zulassungsbestimmungen, ist jeder Schadenersatz ausgeschlossen.

9. Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle Zahlungen und Lieferungen ist 64673 Zwingenberg.Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle im Zusammenhang mit dem Auftrag und dessen Durchführung entstehenden Rechtsstreitigkeiten wird 64625 Bensheim vereinbart. Die Lichtgestalter ist jedoch berechtigt, den Besteller an einem anderen Gerichtsstand zu belangen. für alle aus Lieferungen und damit in Zusammenhang stehenden Leistungen erwachsenden Rechtsstreitigkeiten wird die Anwendung des deutschen Rechts vereinbart. Die Lichtgestalter ist jedoch berechtigt von sich aus auf die Anwendung deutschen Rechts zu verzichten. Für diesen Fall wird vereinbart, dass das Recht des Landes Anwendung findet, in dem der Besteller seinen Sitz hat.

10. Kleinmaterial, Frachtkostenanteil

für sämtliche Bestellungen unter einem Nettowarenwert von 100,— € werden länderspezifische Frachtkostenanteile, bzw. Mindermengenzuschläge berechnet. Für Leuchtmittellieferungen werden € 7,50 zzgl. Mwst. als Abbruchpauschale zusätzlich berechnet.

11. Rücktritt

Rückname sind grundsätzlich nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch Die Lichtgestalter möglich. Mindestens 30% des Bestellwertes werden als Stornogebühr sofort mit Annahme des Rücktrittsgesuchs fällig. Die Lichtgestalter behält sich vor, bis zu 100% des betroffenen Warenwertes als Ausfallkosten gelten zu machen.Wünscht der Käufer vom Vertrag zurückzutreten und wird hierfür Seite Die Lichtgestalter schriftlich das Einverständnis erklärt  oder erklären wir unseren Rücktritt, weil der Besteller seine Vertragsverpflichtungen uns gegenüber nicht erfüllt (z.B. Nichtzahlung vereinbarter Vorauszahlungen), so ist der Käufer verpflichtet, 100% der vom Rücktritt erfassten Auftragssumme ls Kostenersatz zu bezahlen. Die Geltendmachung höherer, tatsächlich entstandener Kosten aus dem Titel des Schadensersatzes, bleibt vorbehalten.Sollten Die Lichtgestalter nach Vertragsabschluss Informationen erhalten, welche eine Kreditgewährung an den Käufer nicht völlig unbedenklich erscheinen lassen oder sollten sich Tatsachen ergeben, welche Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Küfers begründen, ist Die Lichtgestalter berechtigt, die unverzügliche Bezahlung sämtlicher offener Forderungen oder Sicherstellung zu verlangen. Als Tatsachen im Sinne dieser Bestimmung gelten insbesondere eine erhebliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse, Zahlungseinstellung, Zahlungsstockung oder Geschäftsauflösung. Als Informationen gelten Nachrichten über solche oder ähnliche Tatsachen.

Die Lichtgestalter- Gesellschaft für Licht + Raum mbH, Adam-Höfle-Weg 11, 64673 Zwingenberg, Deutschland

März, 2016

 

__________________________________________________________________________________________________

Allgemeine Geschäftsbedingungen „Vortragsveranstaltung“

1. Vertragsabschluß, Beauftragung, Anmeldung und Bestätigung

Der Kunde bucht mit Auftragserteilung an Die Lichtgestalter GmbH die Veranstaltung verbindlich. Die Buchung erfolgt durch den Auftraggeber auch für alle anderen Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen er wie für seine eigenen einsteht. Mit Auftragserteilung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Die Auftragserteilung bedarf der Schriftform, nur in Ausnahmefällen kann sie mündlich oder fernmündlich erfolgen. Der Vertrag kommt durch die schriftliche Bestätigung oder Angebotstellung durch Die Lichtgestalter GmbH oder schriftlicher Auftragserteilung durch den Kunden zustande.

Der Veranstaltungspreis wurde anhand der Tarifunterlagen und Preislisten der Leistungsträger erstellt, die am Tage der Abgabe dieses Angebotes verfügbar waren. Änderungen, die zwischen dem Tag des Angebotes und einer verbindlichen Bestellung eintreten können, behalten wir uns daher vor.

Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Bestellung ab, so liegt ein neues Angebot unsererseits vor, an das wir 14 Tage gebunden sind. Erklärt der Kunde innerhalb dieser Frist die Annahme, so kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots der Vertrag zustande.

2. Bezahlung

Folgende Zahlungsweise wird vereinbart:

60% der Auftragssumme sind nach Auftragserteilung und Erhalt einer Anzahlungsrechnung an Die Lichtgestalter GmbH zu zahlen.

Weitere 30 % der Auftragssumme werden 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig.

Darüber hinaus anfallende Kosten werden mit der Endabrechnung belastet.

Die Endabrechnung geht dem Kunden entsprechend des Angebots nach dem Veranstaltungstermin zu und ist innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellungsdatum netto ohne Abzüge zu begleichen.

Sonderleistungen, die nicht im Angebot aufgeführt sind (z.B. Getränke, Sonderfahrten, Kurierdienste), werden innerhalb der Endabrechnung als Nettobetrag zuzüglich 5% Handlingsaufschlag und Mehrwertsteuer berechnet.

Abschlagszahlungen, die zur Absicherung von gebuchten Dienstleistungen an Dritte vor vollständiger Zahlung des Veranstaltungspreises gemäß zu zahlen sind, sind im Angebot von Die Lichtgestalter GmbH enthalten

3. Leistungsänderungen

Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen, die nach Vertragsabschluß notwendig werden und von Die Lichtgestalter GmbH nicht verantwortet werden können, sind nur zulässig, soweit sie den Gesamtzuschnitt des gebuchten Angebots nicht wesentlich beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

Über Änderungen, soweit nicht vor Ort durch nicht zu beeinflussende Faktoren herbeigeführt, wird der Kunde umgehend unterrichtet.

4. Rücktritt vom Vertrag

Sollte der Auftraggeber bis 60 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn zurücktreten, sind Rücktrittskosten in Höhe der mit den jeweiligen Dienstleistern vereinbarten Stornokosten und Vertragsstrafen zuzüglich Mehrwertsteuer zu leisten. Die jeweiligen Fristen der Verträge zwischen Die Lichtgestalter GmbH und den Dienstleistern oder Zulieferern gehen auf den Kunden über.

Bei einem Rücktritt innerhalb von 30 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn ist das volle Agenturhonorar auf den vereinbarten Auftragswert zuzüglich Mehrwertsteuer an Die Lichtgestalter GmbH zu zahlen.

Zahlungen an Leistungsträger, die Die Lichtgestalter GmbH aus vom Auftraggeber geleisteten Zahlungen erbracht hat, werden insoweit an diesen zurückerstattet, als sie an Die Lichtgestalter GmbH von den betroffenen Leistungsträgern zurückgezahlt werden. Die Lichtgestalter GmbH ist nicht verpflichtet, wegen Rückzahlung von Vorauszahlungen gerichtlich gegen Leistungsträger vorzugehen. Diese Ansprüche tritt Die Lichtgestalter GmbH an den Auftraggeber ab. Der Auftraggeber nimmt die Abtretung an.

5. Rücktritt infolge höherer Gewalt

Erschwerung, Gefährdung und Beeinträchtigung erheblicher Art durch nicht vorhersehbare und außer­gewöhnliche Umstände, wie z.B. Krieg, innere Unruhen, Epidemien, hoheitliche Anordnungen (Entzug der Landrechte, Grenzschließung etc.), Naturkatastrophen, Havarien, Zerstörung von Unterkünften oder ver­gleichbare Umstände, berechtigen beide Seiten zur Kündigung.

Im Falle der Kündigung kann Die Lichtgestalter GmbH für erbrachte oder noch zu erbringende Leistungen eine nach Paragraph 471 BGB zu bemessende Entschädigung verlangen.

Die Mehrkosten zum Beispiel einer Rückbeförderung, soweit diese Bestandteil des Vertrags ist, trägt der Auftraggeber.

6. Haftung 

Eigene Leistungen

Die Lichtgestalter GmbH haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die gewissenhafte Veranstaltungsvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Leistungen.

Fremdleistungen

Die Lichtgestalter GmbH haftet nicht für Leistungsmängel in Zusammenhang mit Fremdleistungen, die lediglich vermittelt werden (z.B. Ausstellungsbesuche, Hotel, Theater etc.).

7. Beschränkung der Haftung 

Vertragliche Haftungsbeschränkung

Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, sind auf den Veranstaltungspreis bzw. den Preis der jeweiligen Fremdleistung, die mit dem Schadenfall in Verbindung steht, beschränkt.

Gesetzliche Haftungsbeschränkung

Ein Schadensersatzanspruch gegen Die Lichtgestalter GmbH ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhender gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist.

Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Leistung gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadenersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann, so kann sich Die Lichtgestalter GmbH gegenüber den Teilnehmern auf diese Vorschriften berufen.

Die Lichtgestalter GmbH haftet nicht für Leistungsstörungen oder Mängel von Leistungen, die ausdrücklich als Fremdleistungen in der Veranstaltungsbeschreibung bezeichnet sind . Dies gilt insbesondere für kurzfris­tig vor Ort anberaumte Zusatzprogramme.

Sämtliche Dienstleister und Zulieferer versichern mit ihrer Unterschrift unter dem jeweiligen Buchungs-Vertrag oder Auftrag, daß ihre genutzten Geräte und Hilfsmittel den Deutschen Industrienormen, insbesondere den VDE-Richtlinien, entsprechen.

8. Mitwirkungspflicht

Der Kunde ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

Insbesondere besteht die Verpflichtung, Beanstandungen unverzüglich unserem Mitarbeiter vor Ort zu Kenntnis zu geben. Kommt der Teilnehmer dieser Verpflichtung nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.

Zur Anerkennung eventueller Haftungsansprüche ist ausschließlich die Geschäftsführung von Die Lichtgestalter GmbH berechtigt.

9. NICHTERFÜLLUNG DES VERTRAGES

Bei Nichterfüllung eines Vertrages oder im Angebot vereinbarter Leistungen, es sei denn durch höhere Gewalt, ist der schuldige Partner zur Zahlung der vereinbarten Preise, Gesamtgage oder Honorare an den Vertragspartner verpflichtet. Die Vertragsstrafe kann auch ein mehrfaches dieses Betrages betragen, wenn dies schriftlich vereinbart ist.

Im Falle der Nichterfüllung durch höhere Gewalt ist die Künstleragentur unverzüglich bei Eintritt des Falles vor dem Gastspiel verpflichtet Die Lichtgestalter GmbH telefonisch oder telegrafisch zu unterrichten und innerhalb von 3 Tagen die schriftliche Begründung mit polizeilichem Protokoll, ärztlichen Attest o.ä. nachzureichen.

10. SCHADENREGULIERUNG

Diebstähle und Schäden an Leuchten, technischen Geräten und Aufbauten, sowie persönliche Schäden, die als Folge mangelhafter Aufsicht von Die Lichtgestalter GmbH am Auftrittsort entstehen, müssen der Veranstaltungsleitung durch die Künstleragentur während des Gastspieles angezeigt werden.

Nur gegen Vorlage von Belegen werden von Die Lichtgestalter GmbH Wiederbeschaffungs- und Reparaturkosten bis zur Höhe des Zeitwertes und Heilkosten erstattet.

Für Sach- und Personenschäden, die durch den Künstler verursacht werden, übernimmt die Künstleragentur alleine die volle Haftung.

11. Übersetzungen dienen lediglich der Verständigung. Es gilt der deutsche Urtext.

12. Gerichtsstand 

Gerichtsstand ist Bensheim.

13. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen von abgeschlossenen Verträgen begründet nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen.